Kant-Grundschule ∙ Grunewaldstraße 44 ∙ 12165 Berlin ∙ 030 / 79 000 340 ∙ www.kant-grundschule.de

Vernissage

Lebendige Schachfiguren - Rötelzeichnungen

Der Belgier René Magritte malte schon als Jugendlicher impressionistische Bilder. Später malt er seine ersten surrealistischen Bilder, die unsere Schüler der 6.Klasse im Rahmen unseres Kunst-Unterrichts kennen lernten.

Das Zeichnen von räumlichen Gegenständen, der Umgang mit Kreiden und Röteln sowie die Darstellung von Licht und Schatten waren Themen des Unterrichts. Magrittes Schachfiguren inspirierten die Sechstklässler zu eigenen Skizzen von „lebendigen Schachfiguren“.

Angeregt durch Frau Jachner zeichnete jeder Schüler 2-3 räumliche Schachfiguren auf einem Schachbrett, die in einer Beziehung zueinander stehen und eine eindeutige Situation darstellen sollten. Dabei mussten sie die Figuren mit Hilfe von Licht und Schatten modellieren und auf einen ruhigen Bildhintergrund achten. Diese Arbeit machte ihnen so viel Spaß und brachte so tolle Ergebnisse hervor, dass die talentierten Künstler schließlich großformatige Rötelzeichnungen anfertigten, zu denen sie sich Bildtitel und Geschichten ausdachten.

Nach wochenlanger Arbeit präsentierten unsere jungen Surrealisten ihre faszinierenden Bilder und Texte im Rahmen einer Vernissage voller Stolz der breiten Öffentlichkeit.

Das Publikum war begeistert und spendete kräftigen Applaus.